Pfad:   Startseite   /  Sanitär   /  Bodenebene Duschen

Bodenebene Duschen

Gute Gründe für flache und bodenebene Duschen:

Ursprünglich wurden flache und bodenebene Duschsysteme entwickelt, um einen leichteren Einstieg ohne Stufe zu erhalten bzw. um in senioren- und behindertengerechten Bädern eine barrierefreie, rollstuhlbefahrbare Brausemöglichkeit zu schaffen.
Im Neubau und bei der Badsanierung ist es heute aber mittlerweile Standard, möglichst niedrige Duschflächen einzubauen. Immer mehr Menschen wollen heute klassische Wannen vermeiden - nicht nur aus Bequemlichkeit, sondern auch, weil mit den vielen Gestaltungs- möglichkeiten des flachen Designs im Bad neue Akzente gesetzt werden können.

Bei diesen modernen Duschen muss allerdings auf mehrere Punkte stärker geachtet werden, als bei den klassischen Varianten mit hohem Rand:
Neben der sauberen Abdichtung des Duschbereichs zum Bauwerk sollte das Hauptaugen- merk auch immer auf die benötigte Aufbauhöhe und den Abflussanschluss gelegt werden, da der Sifon und die Unterkonstruktion bzw. das Fußgestell ihren Platz benötigen. Ist dieser Platz bei der Badsanierung nicht vorhanden, muss unter Umständen auf eine Lösung mit Stufe oder Rampe zurückgegriffen werden.

Wenn die Voraussetzungen erfüllt werden, gibt es verschiedene Wege zur bequemen Einstiegshöhe:

1. Rinnen und Abläufe:

- Bauseitige Abdichtung

Bei dieser Variante wird die Ablaufrinne oder der Gully von uns montiert und für die späteren Abdichtarbeiten vorbereitet. Die genaue Höhenanpassung des Aufsatzes erfolgt durch den Fliesenleger.
Estrichleger und Fliesenleger müssen exakt arbeiten, um das gleichmäßige Gefälle für ein einwandfreies Abfließen beim Duschen zu gewährleisten. Die Abdichtarbeiten zwischen Ablauf, Fußboden und Wänden sind entscheidend dafür, dass auch nach mehreren Jahren keine Wasserschäden entstehen.

Sowohl bei den Ablauf-Gullys, als auch bei den Rinnen, können Sie zwischen unterschied- lichen Abdeckungs-Designs wählen - vom klassischen Rost bis zum minimalistischen Edelstahl-Look.

- Befliesbare Duschelemente

Duschelemente haben den Vorteil, dass die integrierten Abläufe oder Rinnen bereits vom Hersteller im Werk fertig abgedichtet wurden. Nur die weniger kritischen Anschlüsse zu Wänden und Estrich müssen bauseits erstellt werden. Ein weiteres Argument für Duschelemente ist, dass keine Risse in der Fläche durch Bewegungen des Gebäudes entstehen können.

Sie haben hier ebenfalls die Wahl zwischen verschiedene Abdeckungen und Rosten. Mittlerweile sind auch Elemente mit komplett verdecktem Ablauf lieferbar.
Durch verschiedene Unterbauelemente kann die benötigte Aufbauhöhe erreicht werden. Die gesamte Konstruktion ist so stabil, dass sie rollstuhlbefahrbar ist.

2. Duschwannen und Duschflächen:

Duschwannen haben den Vorteil, dass die glatte Oberfläche ohne reinigungsintensive Fugen auskommt und keine Undichtigkeiten entstehen können. Lediglich die Silikonfugen beim Übergang zur Wand und außerhalb der Kabine zum Fußboden müssen wie bei allen anderen bodenebenen Installations-Varianten regelmäßig überprüft werden.

Bei der extrem flachen Bauweise bodenebener Duschen haben emaillierte Stahlwannen einen Vorteil bei der Stabilität im Vergleich zu Acrylwannen. Ab einer bestimmten Größe der Wanne kommen praktisch nur noch Stahlwannen mit speziellem Fußgestell zum Einsatz.
Der Hauptgrund dafür ist die geringere Bewegung der Wanne bei den wechselnden Belastungen während der Benutzung. Ist die Wanne nämlich zu instabil, reißen die Dichtfugen schneller und führen unter Umständen zum Eindringen des Duschwassers in Mauerwerk und Estrich.

Mittlerweile sind flache Duschwannen in verschiedenen, auch extrem großen Abmessungen von bis zu 1800 x 900mm oder 1500 x 1500mm möglich (je nach Hersteller unterschiedlich). Um zusätzliche Sicherheit im Bereich der Dichtfugen zu haben, werden spezielle Klebe- anschlüsse oder Fußgestelle mit Kriechwasserableitung angeboten.
Für eine bessere Standfestigkeit gibt es Anti-Rutsch-Beschichtungen, die bei den großen Herstellern mit der Emaillierung eingebrannt werden und somit weitgehend abriebfest sind.
Auch farbige Akzente können mit Duschwannen gesetzt werden, ohne dafür auf eine geflieste Dusche ausweichen zu müssen.

Fazit:

Bei den verschiedenen Möglichkeiten, bodeneben zu duschen, ist es oft schwer, den Überblick zu behalten.
Wir beraten Sie natürlich gerne im Hinblick auf Größe, Aufbauhöhen, Rollstuhlbefahrbarkeit und alle anderen Fragen, die im Einzelfall auftauchen können. In den Ausstellungen unserer Großhändler können Sie dazu viele unterschiedliche Lösungen finden.
Dort werden Sie bei einem gemeinsamen Termin kompetent bei der Suche nach Ihrem Wunschbad unterstützt.

Ihre Vorteile bei einer bodenebenen Dusche:

  1. Bequemer, barrierefreier Einstieg
  2. Rollstuhlbefahrbarkeit möglich
  3. Große Abmessungen mit viel Platz zum Duschen
  4. Klares, modernes Design mit verschiedenen Abdeckungs-Rosten, Wannenformen und Farben

Wenn Sie sich noch weiter zum Thema informieren wollen, wählen Sie bitte einen der folgenden Links: